Abschied von den Sporaden

Muttertag 14.5.

 

Ein guter Tag für die Meilenbilanz – wir verlassen die Sporaden, und mit schöner Backstagsbrise geht es fast nur unter Segeln Richtung Westen.

 

Beim Segeln steht das Getriebe wie immer in Leerlaufstellung, so dass die Schraube frei drehen kann, was sich durch ein – mittlerweile vertrautes – permanentes singendes Geräusch bemerkbar macht. Heute um 12Uhr 30 hört dieses Geräusch schlagartig auf – hat Christel den Gang eingelegt? Nein! Einzige Erklärung: die Schraube ist durch irgendeinen Fremdkörper blockiert. Einige wilde Kurvenfahrten ändern nichts an der Situation. Da wir ohne einsatzfähigen Motor im Hafen nicht voll manövrierfähig sind, will ich das Problem lieber gleich beheben: wir bergen die Segel und ich tauche unter das Boot. Ein großer Sack blockiert die Schraube und lässt sich zum Glück leicht entfernen.

 

Wir fahren weiter in den Golf von Volos und übernachten dort im Hafen der kleinen Insel Paleo Trikeri, allerdings nach mehreren vergeblichen Ankerversuchen in einer daneben liegenden Bucht.

 

Montag 15.5.

 

Morgens Spaziergang zum Kloster Panagia Evangelistria, das heute als billige Unterkunft für genügsame Touristen dient. Dann erkunden wir noch einige der hübschen Buchten der Trikeri-Halbinsel. Als gegen Mittag Wind aufkommt, segeln wir leicht gerefft mit gut 6 kn weiter nach Euböa und legen im uns schon bekannten Hafen von Oreoi an.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Uschi Poth (Mittwoch, 17 Mai 2017)

    endlich komme ich dazu mal euer "Tagebuch" zu lesen, soooo schön, könnt ihr euch eigentlich noch vorstellen nach Hause zu kommen? Weiter so und ganz liebe Grüße, Uschi

  • #2

    Micha Rothaug (Donnerstag, 18 Mai 2017 20:45)

    Schöne Idee mit eurem Blog. Bin immer gespannt auf die nächsten Einträge. Ihr habt das neue Revier ja schon intensiv erkundet und tolle Fotos eingestellt. Macht richtig Lust. Hoffe, es klappt bei mir mal wieder mit dem Mitsegeln und wünsche euch noch erlebnisreiche Tage.
    PS: Bei uns hat heute der Sommer voll zugeschlagen mit 28 Grad!
    LG Micha