┬á┬Ě┬á

B├╝rokratiewahn

Gerade haben wir knapp drei Stunden in der Filiale der Piraeus Bank verbracht ­čĄĘ - das kam so:

Nachdem ich meine Bankkarte vor drei Jahren als gestohlen gemeldet und den online-Zugang einige Monate nicht benutzt hatte, wurde das Konto gesperrt. Nach mehreren Telefonaten aus Deutschland wurde mir erkl├Ąrt, was ich alles pers├Ânlich in der Filiale vorlegen soll, um das Konto zu reaktivieren, n├Ąmlich Personalausweis, eine Telefonrechnung(!) und das griechische Steuerformular E3 von 2019. Die Bank-Dame, mit der ich den Termin f├╝r heute fest ausgemacht hatte, war abwesend, aber ein gelangweilter Kollege k├╝mmerte sich dann doch irgendwann um uns und erkl├Ąrte, was ich au├čerdem noch alles vorlegen sollte: eine deutsche Steuernummer und Stromrechnung(!!). Letztere konnte ich ihm ausreden, erstere auf Umwegen besorgen (danke, Ralf). Nachdem er mehrmals mit der Filialleitung gesprochen, seine Tastatur bearbeitet und unsere Daten dreimal verglichen hatte, durfte ich dann eine pro-forma-Abhebung machen und mit der Hoffnung­čĄ× nachhause gehen, dass schon morgen eine neue Bankkarte f├╝r mich bereitliegt ­čśÄ.